Hobbybuchshop
Bücher

Feuerwehr Einstellungstest



Wer möchte nicht gerne bei der Feuerwehr einen sicheren Job innehaben?
Jährlich bewerben sich tausende von Interessenten um einen Ausbildungs- oder Studienplatz im Öffentlichen Dienst.

Die Berufsfeuerwehren Deutschlands suchen ständig junge, motivierte, engagierte Menschen, die ihr Team von Rettungskräften verstärken. Das Tätigkeitsfeld eines Feuerwehrmanns umfasst verantwortungsvolle Aufgaben wie Löschen von Bränden
und das Ergreifen von Schutzmaßnahmen als auch Rettung und das Bergen bei Unfällen aller Art sowie die Technische Hilfeleistung.


Diese schwierigen Aufgaben kann man natürlich nicht ohne Ausbildung bewältigen.
Deshalb müssen sich Anwärter für die Feuerwehrausbildung einem umfangreichen
Feuerwehr Einstellungstest stellen, der ein breites Wissensspektrum erfordert.

Einstellungstests bei der Feuerwehr werden aber nicht nur aus Gründen der Feststellung der Eignung durchgeführt, sondern auch aufgrund der Vielzahl der Bewerber für die Feuerwehr Ausbildung, welche einen strengen Feuerwehr Einstellungstest notwendig macht.


Doch viele der Bewerber scheitern bereits im Auswahlverfahren des Einstellungstest bei der Feuerwehr. Ursache dafür sind meist fehlende Informationen über den Ablauf, Prüfungsangst bzw. mangelnde Vorbereitung auf  den Feuerwehr Einstellungstest.


Wie der jeweilige Einstellungstest bei der Feuerwehr genau aussieht, wird letztendlich
vom Bund und den jeweiligen Bundesländern geregelt.

Grundsätzlich setzt sich der Einstellungstest für die Feuerwehr aus 5 Teilbereichen zusammen:

schriftlicher Teil
sportlicher Teil
praktischer Teil
   ein Gespräch 
ärztliche Untersuchung


Der schriftliche Teil des Feuerwehr Einstellungstest
 
Der schriftliche Teil des Feuerwehr Einstellungstests besteht aus diversen Teilfragebereichen wie Rechtschreibung, Allgemeinbildung, Mathematik bzw. Logikfragen.
 

Bei der Rechtschreibung gibt es meist Auswahlfragen in Bezug auf Grammatik, Verständnis und Wortschatz. Meist wird auch noch ein Diktat oder ein kurzer Aufsatz geschrieben.

Die Fragen zur Allgemeinbildung des Feuerwehr Einstellungstests sind fast immer Auswahlfragen, das heißt die Antworten sind vorgegeben und man muss nur die richtige Antwort ankreuzen. Dieser sogenannte Multiple-Choice-Test im Rahmen des Feuerwehr Einstellungstests umfasst die Bereiche Geographie, Biologie, Chemie, Physik aber auch Politik und Kultur.

Berufsbezogene Fragen sind die Ausnahme und werden, falls überhaupt, nur in einfacher, allgemeiner Form abgefragt. Es werden wie gesagt keine feuerwehrspezifischen Fragen gestellt, jedoch sollte man einfache Fragen zu der Feuerwehr,  bei der man sich beworben hat, beantworten können. Informationen über die jeweilige Feuerwehr und deren Geschichte erhält man auf der jeweiligen Homepage.

Der Mathematiktest beinhaltet meist Aufgaben zu den Grundrechenarten, Prozent- und Zinsrechnung, beliebt sind aber auch Flächen- und Volumenberechnungen.

Ein weiterer Teil des schriftlichen Feuerwehr Einstellungstests besteht aus den sogenannten Intelligenztests. Hier geht es vor allem um Logik, es sind Aufgaben wie das Vervollständigen von Zahlenreihen, das Zusammensetzen von Grafiken oder das Ordnen von Daten zu erwarten. Präzises, schnelles Arbeiten ist hier von Vorteil aufgrund der wenigen Zeit, die hierbei zur Verfügung steht.

Der sportliche Teil des Feuerwehr Einstellungstest

Der sportliche Teil dient dazu, die körperliche Leistungsfähigkeit des Anwärters auf eine Feuerwehr Ausbildung zu checken. Hier erwarten den Bewerber Ausdauerübungen, Langstreckenläufe, Kraftübungen und Hindernisparcours. Darüber hinaus beinhaltet die Sportprüfung auch Schwimmen und Tauchen, da auch dies im Feuerwehralltag
benötigt wird. Die Mindestanforderungen orientieren sich in an den Regelungen, die für den Erwerb des Deutschen Jugend-Sportabzeichens gelten.

Bewertet werden in diesem Teilbereich des Feuerwehr Einstellungstests natürlich Ausdauer, Schnelligkeit und Kraft aber auch die Reaktionsfähigkeit, Koordination und Gleichgewichtssinn.

Der praktische Teil besteht aus berufsbezogene Übungen wie Leiterklettern, einfache handwerkliche Aufgaben bzw. das Lösen einfacher technischer Probleme.

Der mündliche Teil des Feuerwehr Einstelungstest

Ein weiterer Teilbereich des Feuerwehr Einstellungstests ist ein Gespräch. Es geht darum den Bewerber persönlich kennen zu lernen und sein Verhalten in bestimmten Situation zu beurteilen. In diesem Gespräch beantwortet der Bewerber Fragen und kann auch eigene Fragen hinsichtlich der Feuerwehr Ausbildung klären. Es wird der persönliche Hintergrund und der bisherige Werdegang des Feuerwehrbewerbers beleuchtet, sowie die eigene Bewerbungsmotivation und die eigenen Erwartungen an die Feuerwehr.
 

Der letzte Schritt des Feuerwehr Einstellungstests ist die ärztliche Untersuchung.
Ziel ist der Nachweis der uneingeschränkten gesundheitlichen Eignung für den Feuerwehr- und Rettungsdiensteinsatz. Im Einzelnen wird der Bewerber auf Feuerwehrtauglichkeit, Rettungsdiensttauglichkeit sowie Atemschutztauglichkeit hin untersucht. Sofern der Bewerber an diesem Tag noch minderjährig sein sollte, wird zusätzlich auf die nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz erforderliche Ausbildungstauglichkeit hin untersucht.
Auch dieser Baustein des Auswahlverfahrens im Rahmen des Feuerwehr Einstellungstests wird voraussichtlich einen ganzen Tag in Anspruch nehmen .

Doch alleine mit diesen Informationen ist es sehr schwierig, den Feuerwehr Einstellungstest erfolgreich hinter sich zu bringen.

Deshalb möchte ich an dieser Stelle das Insiderbuch über Einstellungstests, speziell abgestimmt auf Polizei und Feuerwehr vorstellen:

Testtraining Polizei und Feuerwehr: Kriminalpolizei, Bundeswehr, Bundesgrenzschutz. Einstellungs- und Eignungstests erfolgreich bestehen (Taschenbuch)
von Jürgen Hesse (Autor), Hans Christian Schrader (Autor) 



Es ist das Standardwerk über Einstellungstest, sei es für die Feuerwehr, die Polizei oder die Bundeswehr.

Das Werk befindet sich bereits in der 9. Auflage und über 80.000 Exemplare wurden davon verkauft. Auch in der erweiterten und vollständig überarbeiteten Neuausgabe bereiten Hesse/Schrader mit Intelligenz- und Gedächtnisverfahren, Bewerberberichten sowie Praxistipps gezielt auf die Einstellungstests bei Polizei, Feuerwehr, Bundeswehr und Bundesgrenzschutz vor.

Ich kann dieses Buch wirklich jedem nur ans Herz legen, der sich auf einen Einstellungstest bei Feuerwehr o.ä. vorbereiten muss. Es ist ein klasse Ratgeber um den Einstellungstest bei der Feuerwehr erfolgreich hinter sich zu bringen. Besonders interessant sind die Erfahrungsberichte von Testteilnehmern.


Noch ein Hinweis:
Zu beachten ist auch dass aufgrund der Vielzahl der Bewerbungen die Kosten, die durch Ihre Teilnahme an einzelnen oder allen Teilen des Feuerwehr Einstellungstests entstehen (bspw. Fahrt-, Verpflegungs- und evtl. Übernachtungskosten) leider nicht erstattet werden können! Diese Kosten können jedoch am Jahresende im Rahmen der Einkommensteuererklärung gegenüber dem Finanzamt als Werbungskosten geltend gemacht werden.